Home, Fersensporn

Fersensporn

Auf dieser Seite werden Tips zum Thema Gesundheit gegeben. Diese Hinweise stellen keine medizinische Beratung dar, vielmehr dienen sie der Information und sollten vor Anwendung kritisch hinterfragt werden.

Wir haben eine Möglichkeit gefunden, wie man den Fersensporn in den Griff bekommt. Dazu muss man wissen, dass die meisten Leute, die Fersenschmerzen haben, KEINEN Fersensporn haben.

Ein einfacher Test bringt Ihnen Sicherheit: Können Sie Ihren Fersensporn tatsächlich tasten? Ist er auf Röntgen-Aufnahmen tatsächlich sichtbar? Oder haben Sie nur Fersenschmerzen?

Wer immer einen Fersensporn hat, kennt das Problem. Normales Gehen ist nicht mehr möglich, jeder Schritt wird zur Qual, ganz zu Schweigen von der Unfähigkeit, bisher geliebte Sportarten praktizieren zu können. Der Fersensporn, ob vorhanden oder nicht, begleitet einen tagein, tagaus, quält einen von früh am Morgen bis spät in die Nacht.

Leider sind die wenigsten Ärzte in der Lage, den Betroffenen Linderung zuteil werden zu lassen. Der Fersensporn ist offenbar eine Krankheit, an der viele verdienen, aber der Verdienst in keinem Verhältnis zum Erfolg steht. Der Fersensporn widersetzt sich standhaft den meisten Heilversuchen, und auch Einlagen von Orthopäden versprechen mehr als sie halten. Insbesondere dann, wenn es keinen Fersensporn gibt.

Wir haben ein Verfahren entdeckt, mit dem man den Fersenschmerz tatsächlich besiegen kann. Das Verfahren besteht aus einer Kombination von Medikamenten und Übungen und kann und muss regelmässig zuhause durchgeführt werden. Natürlich kann unser Verfahren einen Fersensporn nicht beseitigen - aber es kann den Schmerz nehmen. Wie bereits gesagt, nur die wenigsten Menschen mit Fersensporn haben einen.

Erfahrungsgemäss kann man recht bald mit einer deutlichen Verminderung der Fersenspornen rechnen.

Hier gibt's unser e-Buch "Weg mit den Fersenschmerzen".

Copyright 2012 © Claus Gregor

[Counter]Zugriffe seit 24.Okt.2006